Legionellen

So oder so ähnlich könnte eine Legionelle aussehen
Bakterium

Legionellen sind Keime, die sich im Wasser vermehren können. Durch die Luft eingeatmet können diese zu gefährlichen Infektionen führen. Im günstigsten Fall hat der betroffene eine Woche lang Fieber. Im ungünstigsten Fall kann eine Lungenentzündung entstehen, die tödlich enden kann.

Legionellen vermehren sich besonders gut in warmem Wasser um 35 °C. Bei Temperaturen über 65 °C werden Sie abgetötet. Bei Temperaturen unter 35 °C vermehren Sie sich kaum. Besonders gefährlich sind so genannte Biofilme, die aus Kleinstlebewesen bestehen. Dies können zum Beispiel Amöben sein, die die Legionellen fressen.

Können Legionellen durch UV-Anlagen beseitigt werden?

Grundsätzlich können durch UV-Desinfektion 99,99 % aller Schädlinge abgetötet werden. Eine UV-Anlage würde dann möglichst nahe an den Entnahmestellen eingebaut werden und dort Legionellen abtöten. Das Problem dabei ist, dass alles was nach der UV-Anlage kommt, davon unberührt bleibt. Sind zum Beispiel Biofilme in den Leitungen entstanden, befinden sich nach wie vor Legionellen im Leitungsnetz. Auch an den Entnahmestellen selbst können sich nach wie vor Keime bilden und vermehren. Eine vollständige Beseitigung kann daher  aktuell nur mit dem Einsatz von Chemie erfolgen. Eine UV-Anlage alleine reicht nicht aus. Mehr zum Thema finden Sie unter www.legionellen.one